PM – Der logistic-natives e.V. begrüsst die strategische Priorität der Poststandardisierung durch die Europäische Union

von | News aus der Branche, Pressemitteilungen, Verbandspositionen

PRESSEMITTEILUNG
logistic-natives e.V.

03. Februar 2022

Der logistic-natives e.V. begrüsst die strategische Priorität der Poststandardisierung durch die Europäische Union

Das internationale Netzwerk für Infrastruktur & Logistik im modernen Handel- logistic-natives e.V.- begrüßt grundsätzlich das jährliche Arbeitsprogramm der Union für europäische Normung für 2022. In dem Programm werden Postdienste als strategische Priorität der europäischen Normung definiert.

Ref. 11 der am, 2. Februar 2022, veröffentlichten EU-Normungsstrategie C(2002) 546, betont die Notwendigkeit, die Dienstqualität zu verbessern und die Interoperabilität zwischen nationalen Postnetzen zu fördern, aber auch einen effizienten Universaldienst innerhalb des EU Binnenmarkts zu gewährleisten. Unter „Neue Maßnahmen“ der EU-Normungsstrategie legt die EU ihre Absicht dar, die Ausarbeitung europäischer Normen und Normungsinhalte zur Unterstützung der europäischen Gesetzgebung zu mandatieren. “Das Ziel der Schaffung eines gemeinsamen Marktes für Postdienste und
grenzüberschreitende Paketzustellung zu erreichen, ist elementar für einen modernen Handel“, so Florian Seikel (Geschäftsführer logistic-natives e.V.).

Technische Normung ist unverzichtbar, um die Interoperabilität zwischen nationalen Netzen und einen effizienten Universaldienst zu fördern. Daher wird das Europäische Komitee für Normung (CEN) mit der Ausarbeitung technischer Normen für den Postsektor betraut, nachdem die Kommission ein entsprechendes Normungsmandat verabschiedet hat. „Diese Arbeit wird, die auf internationaler Ebene angestoßenen Harmonisierungsmaßnahmen berücksichtigen, insbesondere diejenigen, die innerhalb des Weltpostvereins beschlossen wurden“, meint Walter Trezek (Speaker Arbeitsgremium „logistic-natives meets international & side regulation“, logistic-native e.V.)

Der logistic-natives e.V. begrüßt hierfür die Entwicklung europäischer und internationaler technischer Standards . Aufgrund des internationalen Charakters des Post- und Paketsektors müssen diese rasche aufgesetzt werden.

„Die Harmonisierung technische Normen, mit Fokus auf den Schutz der Umwelt, ist entscheidend in der fortschreitenden Digitalisierung um die bestehenden Marktchancen für europäische Unternehmen abzusichern“, so Walter Trezek, der weiterhin meint: „Darüber hinaus melden Benutzer häufig Probleme mit der Dienstqualität beim Senden, Empfangen oder Zurücksenden von grenzüberschreitenden Paketen. Damit ist es klar, die Dienstqualitätsstandards und die Interoperabilität grenzüberschreitender Paketzustelldienste müssen deutlich verbessert werden. Als logistic-natives widmen wir uns, in Interesse des modernen Handels diesen Herausforderungen.“

Der logistic-natives e.V. fordert, dass einige Normen und Standardisierungsarbeiten aus früheren Mandaten überarbeitet werden, um den jüngsten Entwicklungen in Bezug auf die Verordnung (EU) Nr. 910/2014 (eIDAS-Verordnung) zu entsprechen.

Die Normen und Standardisierungsarbeiten im Zusammenhang mit „Secured Electronic Postal Service (SePS)“ müssen von CEN bis zu den in dem geplanten 5. Normungsmandat der EU-Kommission and CEN festgelegten Fristen erarbeitet und angenommen werden.

„Der Postsektor widmet sich zunehmend der Dualität von Digitalisierung und der Ökologisierung des EU Binnenmarktes und daher legt der kommende Arbeitszyklus der europäischen Postnormung einen besonderen Fokus auf dieses Thema“, so Florian Seikel.

Über den logistic-native e.V.

„Der logistic-natives e.V. ist das mittelstandsgeprägte internationale Logistik-Infrastruktur Netzwerk des modernen Handels. Der Verband vertritt aktiv die wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen von über 30.000 Branchenunternehmen. Dabei unterstützt der logistic-natives e.V. überwiegend bei der Befähigung zur fortschreitenden Digitalisierung von Unternehmen und der Zustellung von Handelswaren durch digitale Kommunikationsmedien im Sinne der Zustellungsoptimierung, Nachhaltigkeit, life-cycle Management, Kreislauflogistik und Retourenmanagement. Das Netzwerk ist mit seiner pragmatischen Expertise Ansprechpartner für Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und anderer Institutionen, um nationale und internationale Lösungen für den modernen Handel zu schaffen. Dabei sieht sich der logistic-natives e.V. als Querschnittsverband zu verschiedenen Branchen rund um den Handel.“

Hier kann die Pressemitteilung als PDF herunter geladen werden.

Florian Seikel

Florian Seikel

Managing Director

Tel. +49 162-2561001

Elke Guhl im Interview mit Patrick Kessler

Heute mal wieder auf der Bühne gewesen - im Interview mit Patrick Kessler vom HANDELSVERBAND.swiss zum Thema #omnichannel. Hat grossen Spass gemacht und die Erkenntnis ist mal wieder einfach: Kunden wünschen sich Information, Convenience und gute Beratung vom Handel....

OVERSHOOT DAY

Vor einer Woche war in Deutschland der Overshoot Day. Damit haben die Menschen in Deutschland bereits Anfang Mai anteilig alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres wiederherstellen kann. Bedeutetet: Seit letzter Woche stehen uns...

Shopify übernimmt Deliverr – Byrd erhält 50 Millionen Euro Wachstumskapital

Bild: Shutterstock.com/Victor Runov   Viel Bewegung im E-Commerce-Fulfillment: In den USA übernimmt Shopify das Fulfillment-Technologie-Unternehmen Deliverr. Und in Europa will das E-Commerce-Fulfillment- Netzwerk Byrd das Geld aus einer neuen Finanzierungsrunde...

Brexit: Auswirkungen auf die Logistikbranche

Im März 2017 hat die britische Regierung den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union erklärt. Im Januar 2021 ist Großbritannien dann auch aus der EU-Zollunion und dem Binnenmarkt ausgetreten. Die Auswirkungen kriegen Unternehmen noch heute zu...

PM – Commission misses the mark on VBER revision: SMEs are faced with unworkable rules

Commission misses the mark on #VBER revision: SMEs are faced with unworkable rulesInstead of promoting omnichannel retail, this revision maintains an outdated view on retail in which offline and online sales are separated. In reality, these are not so easily...

Die E-Commerce Berlin EXPO ist vorbei und es war der Wahnsinn

Die E-Commerce Berlin EXPO ist vorbei und es war der Wahnsinn! Vielen Dank an die Organisatoren und die coole Location STATION-Berlin! ❤️💪🏼 Ebenfalls vielen Dank an die zahlreichen Besucher und Interessenten an unseren Stand sowie an Florian! Wir haben uns sehr...

eClear | TaxFin Tech at E-Commerce Berlin Expo

Did you attend the E-Commerce Berlin EXPO 2022? 🏴󠁤󠁥󠁢󠁥󠁿 ☀️Wow, a fabulous day, wasn't it? Many interesting talks, insights and new contacts 🤝We will definitely be back 👍More on LinkedIneClear AktiengesellschaftBahnhofstraße 12a78462 Konstanz, Germany T +49 7531 122 96...

E-commerce in Spain is going through a period of significant growth driven, in part, by the pandemic.

Do you want to find out about the buying habits of the Spanish population? Pay close attention to the infographic on top.More on LinkedInwww.spring-gds.com jan.brueck@spring-gds.com

Deutschlands Straßen werden grüner

MERCEDES-BENZ AUTOMOTIVE MOBILITY VERMIETET EVITO AN LIEFERGRÜNMehr auf dem mbpassionblogTel. +49 162-2561001

Press Release – Commission misses the mark on VBER revision: SMEs are faced with unworkable rules

11 May 2022 PRESS RELEASE Commission misses the mark on VBER revision: SMEs are faced with unworkable rules Yesterday, the European Commission published the final revised Vertical Block Exemption Regulation (VBER) and the Vertical Guidelines. The revision intended...